Terminübersicht

Gescheiterte Globalisierung - Ungleichheit, Geld und die Rolle des Staates für unsere Zukunft

Vortrag und Gespräch
Di, 13.11.2018 20-22:30 Uhr
Veranstaltungsort
Evangelisches Bildungswerk Regensburg e. V.
Am Ölberg 2
93047 Regensburg
Ausführliche Beschreibung
"Liberal" heißt in der Wirtschaft, der Staat möge sich nicht einmischen. "Freiheit" meint deregulierte Arbeits- und Finanzmärkte, Sozialabbau, Privatisierungen und Steuersenkungen. Nach einigen Jahrzehnten neoliberaler Globalisierung sehen wir die Ergebnisse: Funktionslose Ungleichheit, keine Verbesserung der Lage der Ärmsten, hohe Arbeitslosigkeit und internationale Ungleichgewichte.

Die Unzufriedenheit vieler Menschen, die u. a. in der Wahl des offen reaktionären US-Präsidenten zum Ausdruck kam, belegt nicht nur die Unfähigkeit der gegenwärtigen politischen und wirtschaftlichen Eliten, die nötige Balance zwischen Freiheit und Gleichheit zu wahren. Das Autorenduo vermittelt obendrein den Eindruck, liberale Ökonomen und Politiker würden nicht einmal die Zusammenhänge in unserer komplexen Welt richtig verstehen.

Heiner Flassbeck und Paul Steinhardt zeigen in ihrem Buch, dass der Arbeitsmarkt kein Markt ist und unsere Daseinsvorsorge ebenso eine Domäne des Staates sein muss wie Geld. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass Länder, die Handel treiben, auch für ein gemeinsames Währungssystem sorgen müssen. Auf Basis dieser Erkenntnis entwickeln sie ein wirtschaftspolitisches Fundament, das es erlaubt, die Zusammenarbeit der Nationen zu fördern. Der demokratische Nationalstaat braucht eine globale Ordnung und die globale Ordnung braucht handlungsfähige Nationalstaaten.

Kosten: 7,00 / 5,00 EUR
ReferentInnen
Prof. Dr. Heiner Flassbeck, Honorarprofessor an der Universität Hamburg, war Chef-Volkswirt der UNCTAD und Staatssekretär im BMF. Seine Hauptarbeitsgebiete sind die Globalisierung, die Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung und Geld- und Währungstheorie. Er ist Autor vieler Sachbücher und publiziert regelmäßig zu wirtschaftspolitischen Themen. Zusammen mit seinem Ko-Autor ist er Herausgeber der Zeitschrift Makroskop.
Paul Steinhardt, arbeitete für deutsche Banken und deren Tochtergesellschaften im In- und Ausland in Führungspositionen im Bereich der "Strukturierten Finanzierungen". Er promovierte an der Goethe-Universität Frankfurt über Grundlagenfragen einer realistischen Theorie der Marktwirtschaft. Er publiziert u.a. zu Fragen der Geldtheorie und der Finanzmarkt- und Bankenregulierung.
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Vortrag
Mailadresse
Art der Veröffentlichung
Veranstalter / veröffentlicht von:
Evangelisches Bildungswerk Regensburg e. V.
Bildungswerk mit Funktion einer Stadtakademie
Am Ölberg 2
93047 Regensburg
ebw@ebw-regensburg.de
Tel: 0941 / 592 15-0
Fax: 0941 / 592 15-23