Dekanatssynode

Die Dekanatssynode traf sich am Samstag, 4. Mai 2019, zu ihrer konstituierenden Sitzung. In die Dekanatssynode haben alle Kirchenvorstände der 24 Gemeinden Delegierte geschickt. Es gibt dabei doppelt so viele Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher wie Pfarrerinnen und Pfarrer.

Die Synode wird geleitet vom Präsidium, das ebenfalls an diesem Tag neu gewählt wurde. Neben Dekan Eckhard Herrmann (links), der qua Amt Mitglied im Präsidium ist, wurden noch Frau Inge Frank (Kirchengemeinde Regensburg Maria Magdalena) und Dr. Wolfgang Drewes (Kirchengemeinde Neutraubling) zur Mitarbeit im Präsidium bestimmt.

Die Dekanatssynode unseres Dekanats tagt in der Regel zwei Mal im Jahr.

 

 

 

 

 

Erste Synodaltagung am 04.05.2019
Bericht des Dekans>>>

 

Stichwort Dekanatssynode:

Die Dekanatssynode soll ein Gesamtbild der für den Auftrag der Kirche und die kirchliche Arbeit in ihrem Bereich wichtigen Vorgänge gewinnen und über Aufgaben beschließen, die sich daraus für den Dekanatsbezirk ergeben. Sie soll sich in Bindung an Schrift und Bekenntnis mir Fragen der Lehre und des Lebens der Kirche befassen und dabei den Blick auf das Ganze der Kirche und ihren Dienst in der Öffentlichkeit richten. Für die Zusammenarbeit aller kirchlichen Kräfte im Bereich des Dekanatsbezirks beschließt die Dekanatssynode die notwendigen Richtlinien.

§7 Dekanatsbezirksordnung

---

Unten stehend finden Sie die Berichte
der Amtsperiode 2013 - 2018

 

  • Zehnte Synodaltagung am 21.10.2017
    zum Thema "Kirchenmitgliedschaft und Kirchenaustritt"
    Bericht des Dekans>>>